Alles was mir durch den Kopf geht.

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

What happend to romance?

Ich weis eine gewagte Frage, in einer Zeit wo wir doch alle so emanzipiert sein müssten, dass wir keine Romantik mehr wollen. Im Prinzip hat man als Frau heute zwei Möglichkeiten. Bin ich so unabhängig und emanzipiert, dass ich soetwas wie Romantik nicht mehr möchte und stolzerhobenen Hauptes, meine dicke Brille zurechtrücke und auf etwas so banales wie Romantik verzichten kann? Oder ich bin eben die kleine Barbiepuppe, die eigentlich aus dekorativen gründen am Arm ihres freundes hängt und Romantik mit dem Erhalt von Geschenken verwechselt. Romantik hat für mich nichts mit Schmuck und Blumen und kleinen Kuscheltieren zu tun. Das ist nicht romantisch sondern meist unüberlegt gekauft (vor allem bei Kuscheltieren, die verstauben doch eh nur).

Nein Wahre Romantik kommt von Herzen und ich kann mich wirklich nicht erinnern, wann das zum letzten mal ein Mann für mich gemacht hat. Etwas romantisches. Entweder ist es viel zu lange her oder es ist noch gar nicht passiert. Könnte es tatsächlich sein, dass noch nie jemand etwas romantisches für mich getan hat?

Um die Frage zu beantworten muss ich vielleicht erst mal definieren, was ich romantisch finde.

Zum einen ist meiner Meinung nach das youtubevideo romantisch, in dem auf Chatroulette eine Gruppe Herren für eine gewisse Diana ein lied singt und sie auf ein Date einläd (zumindest der Protagonist). Ich finde das ist eine der süßesten Dinge die ich je gesehen habe und so unglaublich romantisch, dass ich sofort auf Chatroulette gegangen bin in der Hoffnung dort auch jemanden zu finden, der so etwas für mich tut. Um ehrlich zu sein bin ich dann recht schnell dahinter gekommen, dass Chatroulette nichts anderes ist als eine Internetplattform für exhibitionisten. Heute geht man nicht mehr in den Park und öffnet den Mantel unter dem man nichts trägt, nein heute geht man scheinbar auf Chatroulette. Aber für alle die dieses Video nicht kennen hier:



Und ich möchte mal zu bedenken geben, diese beiden haben sich vorher nicht gekannt. Als ich das Video zum ersten mal gesehen habe habe ich nur gedacht 'zu soetwas sind Männer fähig? Wiklich? Soetwas gibt es nicht nur schlechten liebesfilmen?' Und ich war unglaublich neidisch. Ich würde alles geben, um so eine Videobotschaft von jemanden zu bekommen. Ich würde definitiv über Leichen gehen.

Dann noch ein Video. Es ist von Jim Carrey an Emma Stone. Zwei wie ich finden hervorragende und unglaublich lustige Schauspieler aber das ist ja Geschmackssache. Als ich es zum ersten mal gesehen hab fand ich es sehr gruselig. Aber als ich dann gelesen hab, dass Emma Stone mit Jim Carrey befreundet ist und das Video süß findet, fand ich es auch. Ich denke, es ist mit humor zu nehmen wie die beiden eben auch und dann ist es unglaublich süß und ich hoffe, dass mir irgendwann jemand (hoffentlich jemand in meinem Alter :D ) mir auch mal soetwas wundervolles sagt:



Gut auch die beiden sind kein Paar aber das was er sagt ist so wunderbar, es bringt mich jedes mal zum lächeln wenn ich es anschaue. (Hier meine freie übersetzung, für alle die nicht so gut in Englisch sind: "Das ist eine nachricht für Emma Stone. Emma ich finde du bist wunderbar, nicht nur hübsch sondern auch intelligent und großherzig. Und wenn ich um einiges jünger wäre würde ich dich heiraten und wir hätten kleine nervige kinder und würden den ganzen tag lachen, campen gehen, jazzie spielen und uns Geistergeschichten am Lagerfeuer erzählen (...) und jeden tag für den Rest deines Lebens würdest du Gott dafür danken, dass ich in deinem alter bin, was ich nicht bin, ich bin 49. ich habe falten im Gesicht, manchmal graue haare im Bart und es benötigt um einiges mehr zeit um zu pinkeln als ich früher einmal gebraucht habe. ich wollte einfach nur sagen wie ich fühle und dir sagen, dass du etwas besonderes bist und ich wünsche dir erfolg, und von alle dem am meisten wünsche ich dir Liebe und Zufriedenheit. Das ist alles")

Ich meine, warum schaffen das nur Irgendwelche Männer, die so weit weg wohnen, dass man keine Chance hat, dass jemand einem so etwas auch mal sagt. Ich möchte einmal im Leben den Moment haben, in dem mir jemand etwas so wunderbares sagt, das so sehr von Herzen kommt, dass ich anfange zu weinen und ich weine nicht sehr schnell.

Ich denke, das Problem ist, dass viele Dinge uns haben kalt werden lassen. Menschen die uns das Herz gebrochen haben, die es uns ausgerissen und in stücke gebrochen haben und in Wirklichkeit haben wir Angst, dass wenn wir jemanden zeigen was wir wirklich fühlen, uns das gleiche wieder passiert. Denn wenn man jemanden unglaublich wundervollen kennen lernt und es ist mir auch vor kurzem passiert, dann hat man das Gefühl, dass man nie wieder jemanden kennen lernen wird der so wundervoll ist wie diese Person. Und man hat Angst. Ja man hat Angst, dass wenn man der Person zeigt, wie viel man wirklich für sie empfindet, dass sie das nicht zurück empfindet, ja sogar noch mehr, dass sie einen abweist. Und es gibt nichts schlimmeres, als dass eine solche Person, bei der man das Gefühl hat, dass es der einzigartigste Mensch ist dem man je begegnet ist, einen abweist, das ist nämlich auch eine Sache, die ich vor kurzem erfahren musste, Abweisungen von solchen Menschen tuen unglaublich weh.

Meiner Meinung nach müssen wir aufhören, Menschen die uns zeigen, dass sie uns wirklich mögen weh zu tun, denn was passiert, wenn Menschen immer wieder leid zugefügt wird, das kann man leider heute zu oft sehen. Menschen, die anderen weh tun, nicht körperlich sondern emotional: Männer, die denken, es wäre ok, sich einfach nicht mehr zu melden und Frauen, die Sex and the City für bahre Münze nehmen und mit Männern nur spielen. Menschen, die oft in ihrem Leben auf verletzende Art und Weise zurückgewiesen wurden, sind in gewisser Weise emotional Behindert. Wir können nicht mehr zeigen was wir fühlen. Wir können nicht wie Jim Carrey eine unglaublich tolle Liebeserklärung machen und der Mann wusste, dass es ins leere geht. Ich könnte das nicht.

Als ich mir einmal vorgenommen hatte jemanden zu sagen, dass ich Gefühle für ihn habe, habe ich in der vorhergehenden Nacht geträumt, ich müsste es machen während alle Menschen, die mich in der Schule gehänselt haben im Kreis um mich herum stehen und mich auslachen. Und ich hab es mich am folgenden Tag dann nicht mehr getraut. Wer weis, wie grausam Menschen sein können, der kann nicht mehr romantisch sein. Aber ich denke, manchmal müssen wir die Zähne zusammenbeisen und einfach hoffen, dass dieser hier nicht genauso verletzt wurde wie wir.

Wenn wir wahre Romantik zurück wollen, sollten wir aufhören Menschen an der Nase herumzuführen und zu verletzen, die wirklich etwas für uns fühlen und anfangen, respektvoller mit ihnen umzugehen. Denn es ist schlimm genug, wenn Gefühle nicht erwiedert werden und schmerzvoll ist es obendrein. Man muss es nicht noch schlimmer machen indem man diesen Menschen das Gefühl gibt, dass sie diese Schmerzen für einen Vollidioten erdulden mussten.

Oder um es mit den Worten von Charlie Chaplin zu sagen (aus der Große Diktator, Rede an die Menschlichkeit. Wer die nicht kennt sollte sofort auf youtube und diese Wissenslücke schließen!): "Das Leben kann ja so erfreulich und wunderbar sein. Wir müssen es nur wieder zu leben lernen. Die Habgier hat das Gute im Menschen verschüttet und Mißgunst hat die Seelen vergiftet und uns im Paradeschritt zu Verderb und Blutschuld geführt. Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt aber innerlich sind wir stehen geblieben. Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unser Wissen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert."

26.11.13 22:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen